Segelschein –
Sie sollten endlich segeln lernen

Meinen ersten Segelschein habe ich mit 14 Jahren gemacht, den A-Schein des DSV. Doch begeisterter Segler war ich schon lange davor. Fast immer habe ich ein eigenes Schiff gesegelt, zuerst in Regatten, dann als Fahrtensegler. Inzwischen bin ich schon fast 40 Jahre Mitglied des Kieler Yacht-Clubs. So ist es bei mir auch nicht bei einem Segelschein geblieben. Wenn auch Sie einen Segelschein erwerben wollen, so lautet mein wichtigster Tipps: Entscheiden Sie sich zuerst, wo Sie hauptsächlich segeln wollen!

Segelschein – wofür überhaupt

Wollen Sie einen Segelschein erwerben, um mit kleinen Jollen auf Binnenseen zu segeln? Haben Sie irgendwo einen Wohnwagen stehen oder besitzen Sie ein Wochenendhaus an einem See? Verfügen Sie vielleicht schon über ein Segelboot? Streben Sie also einen Segelschein für Jollen an? Dann ist der Sportbootführerschein Binnen Ihr Ziel. Die Theorieausbildung für den Sportbootführerschein Binnen Antriebsarten Segel und Motor können Sie mit diesem Online-Kurs machen. Für den praktischen Teil danach müssen Sie die passende Segelschule finden.

Oder zieht es Sie mehr zu den größeren Yachten? Wollen Sie an der Küste eine Segelyacht chartern und auf das offene Meer hinaussegeln? Möchten Sie einen Führerschein für Segelyachten erwerben? Dieser Segelschein heißt Sportküstenschifferschein oder kurz SKS-Schein. Wer einen solchen Segelschein machen möchte, muss zwei Schritte gehen – zuerst muss der Sportbootführerschein See gemacht werden und erst dann kommt der SKS-Schein. Das ist so vorgeschrieben. Den ersten Schritt, den Sportbootführerschein See, können Sie ebenfalls mit diesem Online-Kurs machen. Und für den zweiten Schritt kommen Sie am besten ein Wochenende zu mir in die Yachtschule.

Segelschein – welcher ist der richtige

Sie haben also zwei Möglichkeiten: SKS-Schein und Sportbootführerschein Binnen. Wichtig zu wissen, diese Segelscheine bauen nicht aufeinander auf.

Wenn Sie auf See segeln wollen, so müssen Sie nicht mit dem Jollensegeln anfangen. Natürlich schadet das nicht und man kann auch auf kleinen, leichten Booten einige besondere Feinheiten des Segelsports erlernen. Aber für viele ist es auch eine Zeit- und Geldfrage.

Hinzu kommt: Wer den Segelschein für Yachten, den SKS-Schein besitzt und den Sportbootführerschein Binnen für die Antriebsart Maschine, bekommt ohne Prüfung den Sportbootführerschein Binnen auch für die Antriebsart Segel ausgestellt. Umgekehrt gilt das nicht: Wer mit dem Sportbootführerschein Binnen anfängt, bekommt beim SKS-Schein überhaupt keine Erleichterung. Daraus folgt meine Empfehlung:

Schritt 1 Sportbootführerschein See
Schritt 2 Sportbootführerschein Binnen nur für Antriebsmaschine
Schritt 3 SKS-Schein
Schritt 4 Sportbootführerschein Binnen für Segelboote ohne Prüfung

Mein persönlicher Rat, dem sich aber vermutlich nicht jeder Ausbilder anschließen wird: Wenn Sie das Seesegeln und das Jollensegeln lernen wollen, dann machen Sie das Jollensegeln nach dem Seesegeln, also erst nachdem Sie den Sportküstenschifferschein erworben haben.

Segelschein – Theoriekurs erforderlich

Leider beschränkt sich die Prüfung nicht auf die Praxis – im Gegenteil, in Deutschland erfordert die Theorie den größeren Aufwand. Wenn Sie einen Segelschein im Urlaub machen wollen und die Theorieprüfung nicht schon vorher abgelegt haben, so wird das entweder kein schöner Urlaub (weil Sie anstatt zu segeln die Theorie einüben müssen) oder Sie fahren ohne Segelschein nach Hause.

Mein Rat: Absolvieren Sie zuerst die Theorieausbildung. Sie können danach die schönsten Seiten des Segelns so richtig genießen und werden eine wunderbare Zeit verbringen. Und Sie machen dann natürlich in der Praxis viel schneller Fortschritte.

Ich kann Ihnen hier eine perfekte Online-Ausbildung anbieten – und zwar für den Sportbootführerschein See (den die meisten zuerst erwerben) und für den Sportbootführerschein Binnen. Für meinen Online-Kurs stehe ich mit meinem Ruf als Lehrbuchautor ein. Die Entscheidung für den Online-Kurs werden Sie nicht bereuen. Lesen Sie Erfahrungsberichte und schnuppern Sie mal, um den Stil der Ausbildung kennenzulernen. Mehr zum Online-Kurs.

Segelschein – ohne Segel-Grundschein

Ob Sie schon über Grundkenntnisse und Segelerfahrungen verfügen oder blutiger Anfänger sind – fangen Sie gleich mit dem echten Sportbootführerschein an. Vergessen Sie den Grundschein. Der Grundschein dient manchen Segelschulen nur dazu, zusätzlichen Umsatz zu machen. Machen Sie auch deshalb zuerst die Theorie-Ausbildung und legen Sie möglichst auch schon die Theorieprüfung zum Sportbootführerschein Binnen ab. Dann können Sie auch beim Segeln gleich mit der praktischen Ausbildung zum Sportbootführerschein Binnen beginnen und viel Geld sparen. Wenn eine Segelschule dennoch auf dem Grundschein besteht, dann versuchen Sie es bei einer Yachtschule. Hier finden Sie Hinweise zur Auswahl einer Segelschule. Anerkannte Segelschulen stehen auf der Seite des Deutschen Segler-Verbandes (unter Ausbildung). Hier finden Sie Hinweise zur richtigen Auswahl einer Segelschule.