Sportbootführerschein See

Wer ein Motor- oder Segelboot mit mehr als 15 PS auf hoher See oder vor einer Küste führen möchte, benötigt den Sportbootführerschein See. Obwohl Segeln nicht zum Prüfungsstoff gehört, berechtigt der Sportbootführerschein See auch zum Führen von Segelbooten.

Boote mit bis zu 15 PS dürfen in Deutschland ohne Sportbootführerschein geführt werden; andere Länder haben andere Vorschriften. So wird z. B. in Kroatien für jedes motorisierte Boot der Sportbootführerschein See verlangt. Der Sportbootführerschein See enthält das Internationale Zertifikat der UN; er wird weltweit anerkannt und bleibt lebenslang gültig.

Die Führerscheinausbildung im Wassersport sollte aus drei Gründen mit dem Sportbootführerschein See beginnen:
1. Die Ausbildung zum Sportbootführerschein-See vermittelt das Grundwissen im Wassersport.
2. Inhaber des Sportbootführerscheins See können den Sportbootführerschein Binnen durch eine einfache Zusatzprüfung (nur Theorie) erwerben. Wer die umgekehrte Reihenfolge wählt, also zuerst den Sportbootführerschein Binnen und danach den Sportbootführerschein See macht, muss mit den doppelten Kosten rechnen.
3. Der Sportbootführerschein See ist Voraussetzung zum Erwerb weiterführender Scheine.

Vorgeschrieben sind weiterführende Scheine nur bei gewerblicher Tätigkeit. Angehenden Seeseglern wird der Erwerb des SKS-Scheins empfohlen, da Segeln beim Sportbootführerschein See nicht vorkommt. Motorbootfahrer brauchen keine weiterführenden Scheine.

Bei Fragen rufen Sie Rolf Dreyer an: 0160 / 840 4538.

Sportbootführerschein See

Der Online-Kurs zum
Sportbootführerschein See

In zehn Kapiteln werden Sie in den Yacht- und Bootssport eingeführt: Motorbootfahren, Seemannschaft, Wetterkunde, Ausweichregeln, Berufsschifffahrt, Lichter und Signalkörper der Schiffe, Leuchtfeuer, Tonnen, Seekarten, Kurs und Kompass, Standortbestimmung.

Es folgen das Prüfungsfragentraining, die 15 Original-Prüfungsfragebogen mit den zugehörigen Seekartenaufgaben, Videos über die komplette praktische Ausbildung auf einem Motorboot sowie alle Prüfungsorte und -termine, die Anmeldung zur Prüfung und etwa 150 Partnerschulen für die praktische Ausbildung auf einem Motorboot.

Rechnen Sie mit ca. 25 bis 30 Stunden Unterrichts- und Übungszeit, bis Sie fit für die Theorieprüfung sind. Die Vorbereitung auf die praktische Prüfung dauert etwa einen halben Nachmittag.

Ihre Vorteile im Überblick

Volle Flexibilität – lernen und zur Prüfung antreten, wann und wo Sie wollen. Schnell zum Schein. Erstklassige Ausbildung. Bücher oder sonstiges Lehrmaterial werden nicht benötigt. Viel Geld gespart.

Ausbildung beim Lehrbuchautor

Ihr Online-Lehrer ist Rolf Dreyer, einer der erfolgreichsten Lehrbuchautoren und selbst Betreiber einer Yachtschule. Sie können ihn anrufen, wenn Sie eine Frage haben – Tel. 0160 / 840 4538.

Vorbereitung auf die Fahrprüfung

Sie finden im Online-Kurs etwa 150 Partnerschulen, die Sie gerne und gut ausbilden. Sie sind getestet und für gut befunden. Termine kurzfristig möglich. 50,- bis 150,- €, regional unterschiedlich.

Betreuung bis zur Prüfung

Der Online-Kurs begleitet Sie bis zur Prüfung. Es ist alles vorbereitet, auch die praktische Ausbildung und die Anmeldung zur Prüfung. Ihren Sportbootführerschein See haben Sie so schnell in der Tasche.

Nur zehn Schritte zum Erfolg

Per Online-Kurs in zehn einfachen Schritten sicher durch die Prüfung. Er ist spannend, abwechslungsreich und motiviert zum Weitermachen. Sicherheit auf dem Wasser. Freude am Fahren.