Führerscheinfrei bis 15 PS

Am 17.10.12 ist endlich die lange angekündigte Sportbootführerscheinreform in Kraft getreten. Im See- und Binnenbereich darf ein Sportboot mit einer Motorisierung von bis zu 15 PS führerscheinfrei gefahren werden. Allerdings darf das „Kleingedruckte“ nicht übersehen werden.

1.) Der Bootsführer muss mindestens 16 Jahre alt sein. Im Seebereich gibt es eine Ausnahme: Hier dürfen auch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren Sportboote mit bis zu 15 PS Antriebsleistung (an der Welle) führen. Eine Altersuntergrenze gibt es nicht, die elterliche Aufsichtspflicht bleibt unberührt.

2.) Die Führerscheinpflichtgrenze von 15 PS gilt nicht für den Rhein, die Landesgewässer und den Bodensee; hier bleibt es weiterhin bei 5 PS.

3.) Zum Segelsurfen wird nun bundesweit kein Sportbootführerschein mehr benötigt.

Diese Regelungen gelten nur in Deutschland. Den genauen Wortlaut aller Änderungen findet man im Bundesgesetzblatt Nr. 47 Teil I S. 2102.

Tags: , , ,

589 Kommentare

Rolf Dreyer

Ich weiß nicht, ob das Rheinpatent auch für die übrigen Binnenschifffahrtsstraßen gilt oder nur für den Rhein. Auf deutschen und wie auf ausländischen Küstengewässern gilt es nicht.

walfort

Bitte eine Klarstellung. Es gibt unterschiedliche Aussagen im WEB zum Bodenseeschifferpatent. Um eine 6-Meter-Yacht auf dem Bodensee zu steuern – gilt hier Führerscheinfreiheit bis 5 PS oder bis 15 PS? Der Rhein ist keine Option. Bitte Feedback.

Rolf Dreyer

Zur Führung eines Fahrzeuges mit Maschinenantrieb, dessen Maschinenleistung 4,4 kW übersteigt, ist ein Bodenseeschifferpatent A erforderlich. Auf den Bundeswasserstraßen mit Ausnahme des Rheins dürfen Boote mit bis zu 15 PS Nutzleistung führerscheinfrei geführt werden; das gilt jedoch nicht für den Rhein und auch nicht für den Bodensee.

Paul

Ich möchte ein Boot mit 5 PS auf der Elbe fahren und bin 16 Jahre alt. Geht das jetzt? Ich weiß nämlich nicht, was mit Landesgewässern gemeint ist. Und zweite Frage: Darf ich auch ohne meine Eltern fahren?
Vielen Dank schon mal im Voraus

Rolf Dreyer

Ja, wenn deine Eltern einverstanden sind, darfst du das – auch ohne ein Elternteil an Bord.

Volker

Hallo,
gelten Seen mit Rheinanbindung zum Rhein? Oder darf ich da die 15 PS ausnutzen?

Rolf Dreyer

Auch auf den mit dem Rhein verbundenen See gilt die 5-PS-Grenze.

Marco Leuenberger

So wie es aussieht gilt die Grenze von 15 PS für die Führerscheinpflicht nun doch bei uns auf dem Hochrhein. Hier der Wortlaut der Mitteilung der Wasserschutzpolizei:
Die momentan vertretene Rechtsauffassung sieht wie folgt aus: Auf dem Rhein von der deutsch-niederländischen Grenze bei Millingen bis zur deutsch-schweizerischen Grenze bei Basel (Bundeswasserstraße Rhein) gelten die 3.68 kW, da nur hier der § 3a Abs. 1 Nr. 2 SportbootFüV-Bin anzuwenden ist. Ab der deutsch-schweizerischen Grenze bei Basel bis Neuhausen (Landeswasserstraße Rhein) gelten die 11.03 kW. Auf der Landeswasserstraße Rhein wird dies geregelt durch die beiden Vorschriften:
1. SchifffahrtsVO Rheinf.-Basel
2. Verordnung des Ministerium für Verkehr und Infrastruktur über die Schifffahrt auf dem Rhein zwischen Neuhausen und Rheinfelden
Die Problematik liegt in der „Verordnung des Ministerium für Verkehr und Infrastruktur über die Schifffahrt auf dem Rhein zwischen Neuhausen und Rheinfelden“, da hier (§ 30 Abs. 2) zur aktuell geltenden SportbootFüV-Bin noch der alte Grenzwert von 3.68 kW vermerkt ist. Nach Rücksprache mit dem Regierungspräsidium Freiburg, das für diesen Bereich zuständig ist, ist die aktuelle SportbootFüV-Bin anzuwenden. Somit gelten für den Bereich von Basel bis Rheinfelden und Rheinfelden bis Neuhausen die 11.03 kW.

Können Sie das bestätigen?

Rolf Dreyer

Ja, dagegen ist nichts einzuwenden. Danke für den Hinweis.

Martin

Moin,
ich habe 1987 den Sportbootführerschein gemacht und möchte gerne wissen, wie er heute einzuordnen ist?
Vielen Dank im Voraus
Martin

Rolf Dreyer

Das ist der Sportbootführerschein See.

Uwe

Moin,
was genau versteht man unter Landesgewässer? Ich habe vor, nächstes Jahr mit einem 15-PS-Kajütboot von Kiel bis zur Havel zu fahren. Ist dieses rechtlich umsetzbar? Also ohne Führerschein?
Lg
Uwe

Rolf Dreyer

Landesgewässer sind Wasserstraßen und Wasserflächen, die weder Bundeswasserstraßen noch kommunale Gewässer sind.

Horst Rose

Möchte ohne Bootsführerschein eine 8-m-Segelyacht mit 10-PS-Buik-Innenborder von Lübeck nach Münster/Westfalen überführen. Ist das zulässig ? Und welchen Weg sollte ich nehmen?

Rolf Dreyer

Ja, das ist erlaubt. Ihre Reise planen müssten Sie schon selbst, z. B. mit einer Planungskarte. Planen Sie die Reise sorgfältig und besorgen Sie sich unbedingt vorher Kartenmaterial, z. B. für die erste Etappe, den Elbe-Lübeck-Kanal, die Karte aus dem Delius Verlag.

Moritz

Hey, ich bin 13 (fast 14) und möchte ein Boot mit 2,5 PS auf einem See bewegen. Darf ich dies ohne elterliche Aufsicht tun?

Rolf Dreyer

Nein, wenn auf dem See die Vorschriften der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (BinSchStrO) gelten. Danach muss jede Person am Steuer eines motorisierten Bootes mindestens 16 Jahre alt sein. Führerscheinfreie Boote (bis 15 PS) dürfen nur von Personen geführt werden, die mindestens 16 Jahre alt sind. Ein Kind darf nicht ans Steuer, selbst wenn Eltern an Bord sind.
An der deutschen Küste gibt es keine Altersgrenze. In vielen anderen Ländern (z. B. Niederlande, Kroatien) jedoch dürfen nur Personen ab 18 Jahren ans Steuer. Selbst wenn sie einen deutschen Sportbootführerschein haben, dürfen Personen unter 18 Jahren dort weder unter Aufsicht fahren noch eigenständig ein Boot führen.

Constantin Mehmert

Darf man eigentlich, wenn man schon 16 ist und einen Sportführerschein besitzt, alle anderen Boote mit mehr als 15 PS fahren oder erst ab 18?
Danke im Voraus

Rolf Dreyer

In Deutschland darf man das, aber nicht in allen anderen Ländern. In den Niederlanden und in Kroatien z. B. muss jede Person am Steuer mindestens 18 Jahre alt sein. Im Ausland muss man sich immer zuerst über die dort geltenden Vorschriften informieren.

Salih

Guten Tag,
ich bin 16 Jahre alt und möchte mit einem 15-PS-Boot auf der Elbe fahren (zwischen HafenCity und Wedel)
Wäre das möglich?

Rolf Dreyer

Ja, wenn deine Eltern einverstanden sind. Du darfst führerscheinfrei fahren, aber du musst alle Kenntnisse und Erfahrungen haben, die bei einem Sportbootführerschein vermittelt werden. Unkenntnis schützt vor Strafe nicht. Beachte auch, dass du auf einem ganz und gar nicht einfach zu befahrenden Gebiet unterwegs bist. Wenn du mein Sohn wärst, bekämst du meine Erlaubnis erst, nachdem du die Sportbootführerscheine See und Binnen erworben hast – was per Online-Kurs leicht und schnell machbar ist.

Nina

Ich würde gerne ein Motorboot auf der Spree mieten und wollte fragen, ob alle auf dem Boot 16 Jahre alt sein müssen oder ob es reicht, wenn nur der Fahrer 16 Jahre alt ist und keine Erwachsenen dabei sind.

Rolf Dreyer

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Bootsverleih einen Mietvertrag mit einem Minderjährigen abschließt.

Samer Moussallati

Ich würde gerne ein Schlauchboot mit 15-PS-Außenborder fahren? Wir haben den Internationalen Bootsschein. Wo kann ich das Boot ohne Sportführerschein in NRW oder Holland fahren?
Danke im Voraus

Rolf Dreyer

Der Internationale Bootsschein ist nur ein Eigentumsnachweis für das Boot. Führerscheinfrei fahren darf man das Boot in Deutschland auf den Bundeswasserstraßen und in den Niederlanden überhaupt nicht, da es schneller als 20 km/h fahren kann.

Stephan

Benötige ich für so ein Boot wie in dem alten Heinz Erhard Film „drei Mann in einem Boot“ einen Bootsführerschein, wenn ich auf dem Rhein fahren möchte? Bin 43. Keine Sorge, den Rheinfall von Schaffhausen wollte ich nicht runter.

Rolf Dreyer

Wenn das Boot mit mehr als 5 PS motorisiert ist, brauchen Sie den Sportbootführerschein Binnen. Sie können ihn leicht und schnell per Online-Kurs erwerben.

hartmut Kortmann

Hallo,
ich wohne mit meinem Sohn am Dortmund-Ems-Kanal. Darf ich dort ein Boot bis 15 PS oder 5 PS führerscheinfrei fahren oder nicht? Darf mein Sohn, 11 Jahre, auch ab und zu an’s Steuer?
Freundliche Grüße

Rolf Dreyer

Ja, Boote bis zu 15 PS dürfen auf den Bundeswasserstraßen führerscheinfrei geführt werden. Das entbindet Sie aber nicht von der Pflicht, die gesetzlichen Bestimmungen zu kennen und die Fahrregeln zu beachten („Dummheit schützt vor Strafe nicht“). Ihr Sohn darf auf Binnenschifffahrtsstraßen erst an’s Steuer, wenn er 16 Jahre alt ist.

Jörg Oeldemann

Hallo,D
da ich oft Camping an Seen und Flüssen in Deutschland mache, besteht meine Frage, welcher Führerschein für Boote über 15 PS benötigt wird. Z.B. an der Müritz, am Möhnesee oder Diemelsee, an der Weser, am Rhein, der Ahr und der Ost- und Nordsee. Und welche Kosten würden entstehen?
LG
Oeldemann

Rolf Dreyer

Für die Nord- und Ostsee braucht man den Sportbootführerschein See, für die übrigen Gewässer den Sportbootführerschein Binnen. Für beide Sportbootführerscheine zusammen entstehen insgesamt Kosten i. H. v. 300,- bis 350,- €, wenn Sie sie per Online-Kurs erwerben.

Jörg Oeldemann

Hallo Herr Dreyer,
was würde der Sportbootführerschein Binnen kosten? Und wäre eine Prüfung in der Nähe von Paderborn möglich
LG
Oeldemann

Rolf Dreyer

Die Prüfung kann am Lippesee abgelegt werden. Neben dem Online-Kurs (39,90 €) wären noch die Prüfungsgebühren (100,- €) an die Prüfstelle und die Kosten für die Fahrstunden (ca. 150,- €) zu bezahlen.

Claudio

Guten Tag,
bin ich verpflichtet, den Mast zu legen, wenn ich führerscheinfrei ein Segelschiff (8 Meter Länge, 10 PS) fahren möchte?
Viele Grüße

Ralf Schulze

So wie ich die Führerscheinregelung interpretiere, kann ein Bootsführer ohne jeglichen Bootsführerschein durchaus mit einem 15-PS-Motorboot über die Oder und Stettin zum Stettiner Haff und Achterwasser und durch Peenestrom in die Peene (und damit Binnengewässer) fahren, während ein Bootsführer mit einem 200-PS-Motorboot und einem Sportbootführerschein Binnen des wegen fehlenden, aber dafür vorgeschriebenen Sportbootführerscheins See dies nicht darf. Darf er denn zur Umgehung dieser merkwürdigen Regelung an sein Boot wenigstens einen 15-PS-Motor hängen und damit die beschriebene Strecke ohne Sportbootführerschein See befahren? Wäre dies möglich, könnte man durch Betrieb eines 5-PS-Zweitmotors ja auch die Führerscheinpflicht für bestimmte Landesgewässer umgehen.

Rolf Dreyer

Ja, das ist so richtig. Nur eines nicht: Wie viele Motoren man einsetzt, ist egal. Führerscheinfrei darf die gesamte Nutzleistung 15 PS nicht übersteigen.

Nico

Darf man führerscheinfrei bis 15 PS auf der Oder fahren, dem Grenzfluss zwischen Polen und Deutschland?

Rolf Dreyer

Auf dieser Karte sehen Sie, wo die Oder eine Bundeswasserstraße ist. Dort darf ein Sportboot mit bis zu 15 PS Nutzleistung führerscheinfrei geführt werden. Auf dem polnischen Teil der Oder gilt polnisches Recht. In Polen sind meines Wissens Boote mit mehr als 10 kW (= 13,5 PS) führerscheinpflichtig. Beachten Sie jedoch auch, dass man in jedem Fall über Kenntnisse der gesetzlichen Vorschriften und über seemannschaftliches Wissen verfügen muss, wie beides zum Beispiel in der Prüfung zum Sportbootführerschein verlangt wird. Denn bekanntlich schützt Dummheit nicht vor Strafe.

Einen Kommentar schreiben