Führerscheinfrei bis 15 PS

Am 17.10.12 ist endlich die lange angekündigte Sportbootführerscheinreform in Kraft getreten. Im See- und Binnenbereich darf ein Sportboot mit einer Motorisierung von bis zu 15 PS führerscheinfrei gefahren werden. Allerdings darf das „Kleingedruckte“ nicht übersehen werden.

1.) Der Bootsführer muss mindestens 16 Jahre alt sein. Im Seebereich gibt es eine Ausnahme: Hier dürfen auch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren Sportboote mit bis zu 15 PS Antriebsleistung (an der Welle) führen. Eine Altersuntergrenze gibt es nicht, die elterliche Aufsichtspflicht bleibt unberührt.

2.) Die Führerscheinpflichtgrenze von 15 PS gilt nicht für den Rhein, die Landesgewässer und den Bodensee; hier bleibt es weiterhin bei 5 PS.

3.) Zum Segelsurfen wird nun bundesweit kein Sportbootführerschein mehr benötigt.

Diese Regelungen gelten nur in Deutschland. Den genauen Wortlaut aller Änderungen findet man im Bundesgesetzblatt Nr. 47 Teil I S. 2102.

Tags: , , ,

511 Kommentare

levin

Ich bin 15 Jahre alt und möchte gerne auf der Ostsee fahren. Wenn ich einen 15-PS-Motor dran habe, sagt dann die Wasserschutzpolizei etwas? Ich werde dieses Jahr am 13.8. 16 Jahre alt.

Rolf Dreyer

Wenn es deine Eltern erlauben, darfst du fahren – auch schon mit 15 Jahren.

Angelika Heide

Nein, Levin,.ist, also erst ab dem 13.08.2018! Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen Sportboote auf Seeschiffahrtsstraßen nur dann führen, wenn die Leistung des Motors an der Antriebswelle 5PS (3,68kW) nicht übersteigt!

Rolf Dreyer

Diese Behauptung ist falsch. Das galt bis zum 2. Mai 2017. Mit Inkrafttreten der neuen Sportbootführerschein-Verordnung am 3.5.17 ist die Altersgrenze entfallen.

T.Hedemann

Hallo,
ich möchte wissen, ob und wenn ja wo ich in meiner Region Niedersachsen (Oldenburg, Bremen, Weser-Ems-Gebiet) auf einer Karte sehen oder nachlesen kann, wo ich ohne Sportbootführerschein bis 15 PS fahren kann.

Rolf Dreyer

Das ist auf allen Bundeswasserstraßen erlaubt. Für die Landesgewässer gibt es keine einheitliche Regelung.

Laura

Ich möchte mit meinen Eltern und Geschwistern Boot fahren, aber mein Vater hat keinen Bootsführerschein. Was darf er dann fahren?

Rolf Dreyer

Auf den deutschen Bundeswasserstraßen darf er Boote mit bis zu 15 PS Nutzleistung führen (auf dem Rhein bis zu 5 PS). Auf den Landesgewässern und im Ausland gelten abweichende Bestimmungen.

Anja

Halli Hallo,
wir möchten uns ein Boot für das Veluwenmeer zulegen. Was dürfen wir führerscheinfrei fahren? Boote unter 25 m Länge, die nicht schneller als 20 km/h sind? Wie finde ich die Höchstgeschwindigkeit heraus?
Danke

Rolf Dreyer

Auf dem IJsselmeer, der Westerschelde, der Oosterschelde, der Waddenzee, der Ems, dem Dollard, dem Rhein mit beiden Armen des Rheins im Rheindelta, der Waal und dem Lek ist für alle Boote der Sportbootführerschein See vorgeschrieben. Auf den übrigen Gewässern wird der Sportbootführerschein Binnen (oder der Sportbootführerschein See) verlangt, wenn das Boot unter optimalen Bedingungen mehr als 20 km/h erreichen kann. Nur Boote, die immer langsamer als 20 km/h sind, dürfen nur auf diesen (übrigen) Gewässern führerscheinfrei geführt werden.

Einen Kommentar schreiben