Führerscheinfrei bis 15 PS

Am 17.10.12 ist endlich die lange angekündigte Sportbootführerscheinreform in Kraft getreten. Im See- und Binnenbereich darf ein Sportboot mit einer Motorisierung von bis zu 15 PS führerscheinfrei gefahren werden. Allerdings darf das „Kleingedruckte“ nicht übersehen werden.

1.) Der Bootsführer muss mindestens 16 Jahre alt sein. Im Seebereich gibt es eine Ausnahme: Hier dürfen auch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren Sportboote mit bis zu 15 PS Antriebsleistung (an der Welle) führen. Eine Altersuntergrenze gibt es nicht, die elterliche Aufsichtspflicht bleibt unberührt.

2.) Die Führerscheinpflichtgrenze von 15 PS gilt nicht für den Rhein, die Landesgewässer und den Bodensee; hier bleibt es weiterhin bei 5 PS.

3.) Zum Segelsurfen wird nun bundesweit kein Sportbootführerschein mehr benötigt.

Diese Regelungen gelten nur in Deutschland. Den genauen Wortlaut aller Änderungen findet man im Bundesgesetzblatt Nr. 47 Teil I S. 2102.

Tags: , , ,

549 Kommentare

levin

Ich bin 15 Jahre alt und möchte gerne auf der Ostsee fahren. Wenn ich einen 15-PS-Motor dran habe, sagt dann die Wasserschutzpolizei etwas? Ich werde dieses Jahr am 13.8. 16 Jahre alt.

Rolf Dreyer

Wenn es deine Eltern erlauben, darfst du fahren – auch schon mit 15 Jahren.

Angelika Heide

Nein, Levin,.ist, also erst ab dem 13.08.2018! Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen Sportboote auf Seeschiffahrtsstraßen nur dann führen, wenn die Leistung des Motors an der Antriebswelle 5PS (3,68kW) nicht übersteigt!

Rolf Dreyer

Diese Behauptung ist falsch. Das galt bis zum 2. Mai 2017. Mit Inkrafttreten der neuen Sportbootführerschein-Verordnung am 3.5.17 ist die Altersgrenze entfallen.

T.Hedemann

Hallo,
ich möchte wissen, ob und wenn ja wo ich in meiner Region Niedersachsen (Oldenburg, Bremen, Weser-Ems-Gebiet) auf einer Karte sehen oder nachlesen kann, wo ich ohne Sportbootführerschein bis 15 PS fahren kann.

Rolf Dreyer

Das ist auf allen Bundeswasserstraßen erlaubt. Für die Landesgewässer gibt es keine einheitliche Regelung.

Laura

Ich möchte mit meinen Eltern und Geschwistern Boot fahren, aber mein Vater hat keinen Bootsführerschein. Was darf er dann fahren?

Rolf Dreyer

Auf den deutschen Bundeswasserstraßen darf er Boote mit bis zu 15 PS Nutzleistung führen (auf dem Rhein bis zu 5 PS). Auf den Landesgewässern und im Ausland gelten abweichende Bestimmungen.

Anja

Halli Hallo,
wir möchten uns ein Boot für das Veluwenmeer zulegen. Was dürfen wir führerscheinfrei fahren? Boote unter 25 m Länge, die nicht schneller als 20 km/h sind? Wie finde ich die Höchstgeschwindigkeit heraus?
Danke

Rolf Dreyer

Auf dem IJsselmeer, der Westerschelde, der Oosterschelde, der Waddenzee, der Ems, dem Dollard, dem Rhein mit beiden Armen des Rheins im Rheindelta, der Waal und dem Lek ist für alle Boote der Sportbootführerschein See vorgeschrieben. Auf den übrigen Gewässern wird der Sportbootführerschein Binnen (oder der Sportbootführerschein See) verlangt, wenn das Boot unter optimalen Bedingungen mehr als 20 km/h erreichen kann. Nur Boote, die immer langsamer als 20 km/h sind, dürfen nur auf diesen (übrigen) Gewässern führerscheinfrei geführt werden.

Björn voigt

Nach der Marinezeit auf der Fregatte Karlsruhe und mit 95.000 Seemeilen auf dem Buckel muss jetzt etwas Kleineres her. Für die Binnengewässer, also die Wasserstraßen in Deutschland, habe ich eine kleine Frage.
Ich plane für einen Trimaran, Mittelrumpf 12 m Länge, Seitenrümpfe 8 Meter Länge, Gesamtbreite 6 m, an jeden Rumpf einen 5-PS-Elektro-Außenborder zu hängen. Damit komme ich ja nicht über die 15-PS-Grenze oder sehe ich das falsch? Gibt es eine Sonderregelung für 3 x 5 PS anstelle von 15 PS?
Sorry, falls die Frage etwas dämlich ist, aber ich bin neu im Klein-Schiff-Betrieb; eine 130 m lange Fregatte ist schon etwas anderes. Aber davon bin ich jetzt weg. Ziel von mir ist es, mit meinem Eigenbau die Fahrt zu meiner Schwester im Saarland über die Wasserstraßen in Deutschland von Hamburg aus zu vollziehen und vom Saarland aus mit der Familie meiner Schwester auch mal direkt weiter nach Südfrankreich zu fahren. Der Kraftstoffverbrauch ist zero, weil die Elektro-Außenborder von 2,8-kW-Solarpanelen mit Pufferbatterien gespeist werden. 3 x 4 Außenborder parallel geschaltet für große Kapazität, die immer im Wechsel nachgeladen werden.
Hier in Hamburg halte ich es einfach nicht mehr aus. Zuerst ein Schlaganfall, dann Aortenriss, Trennung von meiner Frau, weil sie keinen Mann im Rollstuhl möchte, und meine Firma verloren wegen der Krankheit. Ich liebe das Wasser und ich möchte endlich wieder zurück. Ich hatte erst überlegt, dreimal 15 PS und einfach zwei der Motoren abschalten. Aber ich denke mir, dreimal 5 PS an den Hecks meines Trimarans ergeben ein besseres Fahrverhalten als ein 15-PS-Außenborder in der Mitte.

Rolf Dreyer

Ein solcher Trimaran ist mit 3 x 5 PS völlig untermotorisiert. Damit können Sie nicht flussaufwärts fahren und schon gar nicht auf dem Rhein. 3 x 5 PS wären erlaubt, der vierte Motor darf dann aber nicht am Heck hängen, sondern müsste zum Laden z. B. in einer Backskiste liegen. Auch drei Motoren mit je 15 PS, von denen jeweils nur einer genutzt wird, dürften nicht an den Hecks hängen.
Mein Rat: Machen Sie den Sportbootführerschein Binnen – das ist per Online-Kurs einfach, schnell und preisgünstig (ca. 200,- € komplett) – und rüsten Sie Ihren Trimaran mit einer vernünftigen Motorisierung aus.
Beachten Sie aber auch, dass ein Trimaran nicht in Sportbootschleusen passt. Sie müssten also immer mit der Berufsschifffahrt schleusen und warten, bis ein Platz frei ist. Planen Sie entsprechende Wartezeiten ein, die ohne ein Funkgerät besonders lang werden können. Wenn Sie Ihr Boot mit einem Funkgerät ausrüsten, müssten Sie auch noch das Binnenfunkzeugnis UBI machen.

Hermann-Josef Hürter

Hallo,
wir möchten uns ein kleines Kajütboot kaufen, um auf den Entwässerungskanälen Emden –
Aurich zu fahren. Mit wie viel PS darf ich ohne Sportbootführerschein auf diesen Kanälen fahren?
Im voraus vielen Dank für Ihre Antwort

Rolf Dreyer

Diese Frage kann ich leider nicht beantworten. Bitte informieren Sie sich vor Ort.

Christian

Sehr geehrter Herr Dreyer,
ich lese gerade in Ihrem Forum und würde gerne wissen, ob Sie folgende Frage beantworten können? Kann ich mir ein Schlauchboot mit einem Außenboarder mit 15 PS auch für das campen in Griechenland kaufen?
Lieben Dank

Rolf Dreyer

Die 15-PS-Regelung gilt nur in Deutschland. In Griechenland benötigen Sie den Sportbootführerschein See. Er kann per Online-Kurs leicht, schnell und sehr günstig (ab 200,- €) erworben werden.

Arend Ukena

Wenn ich in Ostfriesland einen Boot 15 PS fahren möchte. Muss ich dann einen Sportbootführerschein haben?

Rolf Dreyer

Im Wattenmeer, an der Küste und auf den See- und Binnenschifffahrtsstraßen wird für Boote mit bis zu 15 PS kein Sportbootführerschein benötigt. Auf Landesgewässern kann es abweichende Vorschriften geben.

Stephen Tietz

Hallo,
wie schaut es aus, sind die 15 PS nur für Außenborder freigegeben? Ist beispielsweise ein 10-PS-Dieselmotor fest eingebaut, so kenne ich ja nur die Nennleistung vom Motor und nicht die Leistung an der Welle.

Rolf Dreyer

Sportboote mit bis zu 15 PS Nutzleistung sind in Deutschland führerscheinfrei. Man sagt, dass ein 16-PS-Motor etwa 15 PS Nutzleistung hat, unabhängig davon ob es ein Außenborder oder ein Innenborder ist.

Kilian kloz

Hallo,
ich bin 14 Jahre alt und wohne in der Nähe vom Bodensee. Ich möchte wissen, ob ich mit einem Motor von unter 5 PS ohne Aufsicht fahren darf.

Rolf Dreyer

Auf den Binnenschifffahrtsstraßen ist dies definitiv verboten. Du darfst auf Binnenschifffahrtsstraßen nicht einmal (als Rudergänger) am Steuer sitzen, wenn eine Person, die einen Sportbootführerschein besitzt, dir Anweisungen gibt und rechtlich gesehen das Boot führt. Meines Wissens gelten auf dem Bodensee die gleichen Vorschriften. Am besten fragst du dort einmal bei der Wasserschutzpolizei nach.

Robert Koch

Guten Tag Herr Dreyer,
wenn ich Kinder unter 14 Jahren auf meinen Motorboot auf dem Rhein mitnehmen würde, dürften diese mit meiner Aufsicht auch einmal das Steuerrad übernehmen? Natürlich in langsamer Fahrt und immer so, dass ich zu jeder Zeit das Motorboot uneingeschränkt übernehmen kann.
Ich besitze den Sportbootführerschein Binnen und bin mir hier nicht mehr ganz sicher.
Im Voraus besten Dank
Freundliche Grüße
Robert Koch

Rolf Dreyer

Nein, das ist nicht erlaubt. Jede Person am Steuer muss auf Binnenschifffahrtsstraßen, und auch auf dem Rhein, mindestens 16 Jahre alt sein. Auf Seeschifffahrtstraßen ist es anders geregelt. Dort ist es erlaubt.

Siepmann Rolf

Hallo Herr Dreyer!
Wo kann man sich die Bedeutung der Schilder herunterladen? Ich bedanke mich im Voraus.
Mit freundlichen Gruß

Rolf Dreyer

Was die Seeschifffahrtsstraßen angeht, so finden Sie die Bedeutung in dieser Broschüre auf den Seiten 72, 73

André

Hallo Herr Dreyer,
ich habe mir gerade ein 15-PS-Boot von 4,7 m Länge gekauft. Ich werde es beim ADAC anmelden und ein Kennzeichen bekommen. Darf ich damit überall im Hamburger Hafengebiet fahren?
Mit freundlichen Grüßen

Rolf Dreyer

Das ist nicht verboten. Sie müssen keinen Sportbootführerschein haben, die dafür erforderlichen Kenntnisse aber gleichwohl besitzen („Dummheit schützt vor Strafe nicht.“). Insbesondere sind die Vorschriften der Hafenverkehrsordnung, der SeeSchStrO und der KVR zu beachten. Laut Hafenverkehrsordnung zum Beispiel beträgt die Höchstgeschwindigkeit für Sportfahrzeuge mit Maschinenantrieb 12 Knoten (22 Kilometer in der Stunde) durchs Wasser und das Unterfahren von ausgelegten Containerbrücken oder anderen Lade- beziehungsweise Löscheinrichtungen an Kaianlagen ist verboten.

Tobias

Hallo,
ich bin 13 Jahre alt und habe eine Arkona mit 9,9 PS. Darf ich die ohne Sportbootführerschein fahren oder muss ich erst 16 Jahre alt sein, um das Boot fahren zu dürfen?

Rolf Dreyer

Auf deutschen Seeschifffahrtsstraßen ist es erlaubt, auf deutschen Binnenschifffahrtsstraßen (und in den meisten anderen Ländern) ist es verboten.

Leandro

Hallo,
ich bin 13 Jahre alt und möchte ein 5-PS-Schlauchboot fahren. Darf ich das Boot im Seebereich alleine und ohne Sportbootführerschein führen?

Rolf Dreyer

Ja, im Seebereich ist dies in Deutschland erlaubt, sofern deine Eltern einverstanden sind. Im Ausland gelten andere Bestimmungen. Dort müssten deine Eltern sich vorher informieren.

Tom

Hallo,
gern würde ich mit einem Kajütboot von ca. 10 m Länge (eher etwas weniger) mit einer 12-PS-Maschine von Rügen über Rostock bis nach Fehmarn fahren. Ist dies im Bereich der Ostsee jetzt nach den neuen Regeln wirklich führerscheinfrei? Wäre ein solches Gefährt auch noch führerscheinfrei, um mal einen Ausflug nach Bornholm bzw. Rødby (ebenfalls DK) zu unternehmen?
Viele Grüße

Rolf Dreyer

Ja, das ist in beiden Fällen führerscheinfrei. Beachten Sie jedoch, dass Sie dennoch über das notwendige Wissen verfügen müssen und natürlich über umfangreiche Erfahrungen. Ohne beides wären solche Fahrten grob fahrlässig – was bei einem Unfall straf- und versicherungsrechtliche Folgen hätte.

Mouhamad

Boot über eine Länge von 12 Metern mit einem Motor von 15 PS bin ich in der Ostsee ohne Lizenz zu wissen, fahren dürfen, dass ich bin 33 Jahre und ich habe volle Erfahrung in der Führung

Andreas B.

Guten Tag Herr Dreyer,
ich habe ein Angelboot (Tetra-Pod) und bekomme einen 5-PS-Außenborder. Somit ist mein Boot anmeldepflichtig in Deutschland. Ist dieses Kennzeichen gleichzeitig international gültig, oder ist eine weitere Anmeldung nötig? Ich möchte damit nach Dänemark, um auf den Fjorden zu fischen, eventuell auch auf der Nordsee in Ufernähe. Reicht eine einfache Wassersporthaftpflichtversicherung aus?
Vielen Dank und ein großes Lob für ihre Seite und ihr Engagement

Rolf Dreyer

Ihr Boot ist nicht anmeldepflichtig. Aber auf deutschen Binnenschifffahrtsstraßen braucht es ein Kennzeichen. Auf deutschen Seeschifffahrtsstraßen und auch in den nordeuropäischen Staaten wird kein Kennzeichen verlangt. Bootsname und Heimathafen oder Wohnsitzort reichen aus. Mein Rat: Besorgen Sie sich (z. B. beim ADAC) einen Internationalen Bootsschein, dessen Nummer (mit vorangestelltem A) als Kennzeichen verwendet werden kann. Zum Thema Versicherung verweise ich auf meinen Blogbeitrag.

Niko Geiger

Hallo,
ich bin 13 Jahre alt und würde mir gerne ein Boot mit 15-PS-Motor und 4 Meter Länge kaufen. Mein Vater hat nichts dagegen und würde mir erlauben auf der Fulda zu fahren. Ist das mit Erlaubnis der Eltern erlaubt oder darf ich das erst ab 16?

Rolf Dreyer

Das ist verboten. Auf Binnenwasserstraßen muss die Person am Steuer mindestens 16 Jahre alt sein.

Dietmar Brauer

Ich habe ein 15-PS-Sportboot. Darf ich damit in Holland ohne Sportbootführerschein fahren?

Rolf Dreyer

Nur wenn das Boot (unter optimalen Verhältnissen) keine Geschwindigkeit von 20 km/h oder höher erreichen kann und nur wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind.

Ela

Ich hätte auch eine Frage: Meine Tochter ist 13 Jahre alt und möchte gerne Boot auf der Ostsee fahren. Welche Motorisierung dürfte sie am Schlauchboot fahren?

Rolf Dreyer

15 PS.

Andreas Rons

Meine KInder sind 11 und 15 Jahre alt. Wir haben ein Schlauchboot mit einem Miganeo Elektromotor TRS 100 mit 43,3 Kp Schub und 1392 Watt. Dürfen die Kinder auf Tegeler See in Berlin alleine fahren?
Vielen Dank

Rolf Dreyer

Das weiß ich nicht. Wenn auf dem Tegeler See die Vorschriften der Binnenschifffahrtsstraßen gelten, dürfen Ihre Kinder nicht einmal ans Steuer, bevor sie volljährig sind. Bitte erkundigen Sie sich bei der Berliner Wasserschutzpolizei.

Edgar Hundeck

Hallo Herr Dreyer,
ich habe mir aus einer Laune heraus ein 3,80 m langes Schlauchboot mit 15 PS Außenborder bestellt. Es wird wohl diese Woche geliefert. Ich bin also am Anfang meiner Laufbahn als „Seemann“. Gebucht ist für das Frühjahr 2020 eine Unterkunft an der Müritzer Seenplatte. Muss das Boot für Fahrten auf den dortigen Seen eine Anmeldung/Zulassung etc. in irgendeiner Form erfahren? Was gibt es möglicherweise zwingend zu beachten? Altersbeschränkung kommt nicht mehr in Frage, bin 65.
Gruß
Edgar Hundeck

Rolf Dreyer

Für Ihr Schlauchboot benötigen Sie ein Kennzeichen. Am besten lassen Sie sich einen Internationalen Bootsschein ausstellen und nehmen dessen Nummer als Kennzeichen.
Zwingend zu beachten sind die Vorschriften der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung. Sie dürfen zwar führerscheinfrei fahren, müssen aber dennoch die Kenntnisse besitzen, die auch jeder Sportbootführerschein-Inhaber haben muss. Ich empfehle Ihnen darüber hinaus, sich Kartenmaterial über die zu befahrenen Wasserstraßen zu besorgen.

Einen Kommentar schreiben